Reisepass

Der Antragsteller muss bei der Antragstellung persönlich erscheinen. Es ist ein biometrietaugliches Passbild sowie eine Personenstandsurkunde (Geburts- oder Heiratsurkunde) oder eine Abschrift aus dem Familienbuch mitzubringen. Bei der Antragstellung ist die Abnahme von Fingerabdrücken ab einem Alter von 6 Jahren zwingend erforderlich. Wenn bereits ein neuer fälschungssicherer Reisepass bzw. Bundespersonalausweis von der Gemeinde Letschin ausgestellt wurde und eine Personenstandsurkunde gespeichert wurde, genügt die Vorlage dieses Dokuments.
Bei Minderjährigen haben beide Elternteile der Beantragung zuzustimmen. Es genügt, wenn ein Elternteil bei der Beantragung zugegen ist und das andere Elternteil bei der Abholung die Zustimmung erklärt. Wenn die Eltern geschieden sind, ist das Sorgerechtsurteil vorzulegen. Dann genügt die Unterschrift des Sorgeberechtigten.

Der alte Reisepass wird bei Bedarf entwertet und wieder ausgehändigt. Da der Reisepass von der Bundesdruckerei gefertigt wird, ist mit einer Bearbeitungsdauer von bis zu 4 Wochen zu rechnen. Der Reisepass ist vom Einwohnermeldewesen abzuholen.

Kosten/Gebühren(sind bei der Beantragung fällig): bis 24 Jahre = 37,50 € ( 6 Jahre gültig) 
                                                                                          ab 24 Jahre  = 60,00 € (10 Jahre gültig)


Expresspass

Für alle Antragsteller die einen Reisepass innerhalb einer Woche benötigen, besteht die Möglichkeit einen Expresspass zu beantragen. Die Handhabung ist die Gleiche wie beim Reisepass.
Kosten/Gebühren (sind bei der Beantragung fällig): bis 24 Jahre = 69,50 € ( 6 Jahre gültig)
                                                                                           ab 24 Jahre  = 92,00 € (10 Jahre gültig)

Vorläufiger Reisepass

Ein vorläufiger Reisepass wird nur noch in Ausnahmefällen ausgestellt. Der konkrete Fall wird geprüft. Die Handhabung ist die gleiche, wie beim Reisepass.

Kosten/Gebühren: 26,00 €